DIE MANUFAKTUR

Philosophie der Manufaktur

Mein Name ist Jürgen Klecker, wohnhaft in Klingenberg und ich bin im Ruhestand.
Vater von 2 erwachsenen Kindern und stolzer Opa von 4 Enkeln.

Ruhestand: Eigentlich die Phase des Lebens, die Füße hochzulegen und das Leben zu genießen.

Oder……

Die freie Zeit für etwas nutzen, was glücklich und Spaß macht, mit eigenen Händen entsteht und aus regionalen Zutaten hergestellt wird. Das war die Idee für eine kleine Nudelmanufaktur.

Gereift ist sie in Süditalien, wo ich viel Zeit verbringe und eine Nachbarin hatte, die ab und an frische Nudeln brachte. Das hat mich neugierig gemacht und so hat sie mir einiges, klassisch wie eine italienische Mama, in ihrer Kittelschürze versucht beizubringen. Orecchiette, eine apulische Nudel Variante, mit dem Daumen in Form gebracht, war meine erste Lektion.

Das gefiel mir so sehr, dass ich anfing, Pasta zu machen. Erst mit einer Kurbelmaschine. Überall in den Zimmern hingen die Nudeln an Besenstielen.

Hier in Deutschland war es eine kleine, aber professionelle Maschine, die mir die Möglichkeit bot, vieles auszuprobieren, womit ich Familie und Freunde versorgte und Feedback holte.

Ich bin 2018 wieder nach Röllfeld gezogen und hatte das Glück, in meinem Haus zwei große Kellerräume zu finden, in denen ich meine Ideen verwirklichen konnte.

Klassisch in nachhaltiger Verpackung gibt es sie jetzt seit letztem Jahr. Die Nudeln, die aus einem perfekt gekneteten Teig aus Hartweizengrieß, von Bronzematrizen langsam in ihre Form gepresst und in mehr als 24 Stunden schonend getrocknet werden.

“Praktisch geht jede Nudel durch meine Hände……daher ist das Wort Manufaktur mehr als passend”

Entstehung der Manufaktur

 

 

Ende 2021 begann ich, zusammen mit Bekannten und ansässigen Firmen, die Räume umzubauen. Ich holte mir Ratschläge und Angebote ein, alles in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Miltenberg, das mir, gerade, was die Hygienevorschriften betraf, wichtige Hinweise und Tipps gab.

Edelstahlmöbel waren ein wichtiger Bestandteil und natürlich die Nudelmaschine und der Trockenschrank, die ich mir bei verschiedenen Firmen anschaute und mich schließlich für einen deutschen Hersteller entschied, der mir die Maschinen lieferte und aufbaute. Gerade der riesige Trockenschrank musste vor Ort auseinander- und im Produktionsraum wieder zusammengebaut werden, weil er weder in die Türen noch in die Fenster passte.

Mitte 2022 war dann alles fertig. Der kleine Laden wurde gestaltet und ich konnte im Juli 2022 die ersten selbstgemachten Nudeln anbieten.

Unser Laden

im Laden,  der direkt an den Produktionsraum anschließt, findet man alle Sorten von Nudeln, angefangen von reinem Hartweizengrieß bin hin zum Dinkelmehl oder auch Dinkelgrieß.

Neben der sich in den Regalen befindlichen Nudelpaketen bieten wir bei Bedarf auch Frischware an. Pasta, die in 2 Minuten verzehrbereit ist.

Auch Lohnarbeit steht auf dem Programm. Man bringt mir die eigenen Eier und ich produziere damit eine individuelle Menge von Nudeln.

Seit August gibt es eine Zusammenarbeit mit dem Alten Gewürzamt in Klingenberg.
Aus feinsten Gewürzen und bestem Hartweizengrieß entstehen so 4 verschiedene Formen und Geschmacksrichtungen, die beim Alten Gewürzamt, aber mittlerweile auch bei anderen Partnern,
die Gewürze der Hollandfamilie anbieten, in den Regalen stehen.

Unsere Partner